Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beschaffungswesen der Vereinten Nationen

Artikel

Die VN sind einer der größten Einkäufer auf dem Weltmarkt. Mit einem konstant steigenden Einkaufsvolumen (2016: rd. 17,7 Mrd. USD, gespeist aus Pflichtbeiträgen und freiwilligen Beiträgen der Mitgliedstaaten an die VN und deren Fonds und Programme) sind die VN für den Einkauf von zahlreichen Gütern und Dienstleistungen von großer Bedeutung und bieten Unternehmen viele Absatzmöglichkeiten. Die größte Nachfrage besteht dabei nach medizinischem Gerät, Pharmazeutika, Impfstoffen, Pflanzen sowie Dienstleistungen im Bereich Transport, Management und Verwaltung - darunter IT.

Als zentrale Beschaffungseinheit des VN-Sekretariats fungiert die Procurement Division (UNPD). Sie ist u.a. für Beschaffungen für die VN-Friedensmissionen zuständig. Darüber hinaus gibt es rund 40 verschiedene VN-Organisationen, die teilweise unterschiedliche Beschaffungssysteme haben. Ein Großteil der VN-Beschaffungseinheiten ist auf der zentralen Einkaufsdatenbank UNGM (United Nations Global Marketplace)  vertreten.

Verlinkung: https://www.ungm.org/

Der Anteil deutscher Lieferanten an der VN-Beschaffung beträgt 206,8 Mio. USD (Jahr 2016). Die Bundesregierung unterstützt deutsche Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen bei den VN absetzen möchten. Die Ständige Vertretung bei den VN in New York hat sich in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in den letzten Jahren als Ansprechpartner vor Ort für Unternehmen bei konkreten Anliegen im VN-Beschaffungswesen etabliert.

Verlinkung: http://www.gaccny.com/en/

An den Auslandshandelskammern (AHK) in New York, Kopenhagen und Mailand wurde jeweils eine Stelle als Beschaffungsinformationsstelle für deutsche Unternehmen eingerichtet. Regelmäßig werden an den VN-Standorten durch die AHK und die Bundesregierung Seminare und Briefings zum Beschaffungswesen für deutsche Unternehmen und Wirtschaftsverbände organisiert. Deutschland beteiligt sich am European Union Procurement Forum, das ebenfalls regelmäßig Seminare zum Beschaffungswesen anbietet und eine Plattform zum Kontaktaufbau für EU-Unternehmen bietet.

Verlinkung: http://eupf.org/

Darüber hinaus unterstützen Deutschland und die EU (u.a. im 5. Ausschuss der VN-Generalversammlung) intensiv die Reformbemühungen des VN-Sekretariats, die Ausschreibungsverfahren noch transparenter zu gestalten und neben Preis- auch Qualitäts- und Nachhaltigkeitsaspekte zu berücksichtigen.

nach oben