Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Statement von Außenminister Heiko Maas beim UNGA High Level Event zu Sudan in New York

28.09.2019 - Rede

Anfang des Monats habe ich Khartum besucht. Dort durfte ich Vertreter einer lebendigen und angstfreien Zivilgesellschaft kennenlernen, und die vorherrschende Stimmung war trotz aller nach wie vor bestehenden Schwierigkeiten von Optimismus und Vertrauen geprägt. Vertrauen in eine bessere Zukunft - nachdem ein brutales Regime friedlich abgesetzt wurde. Ich möchte all diesen mutigen Frauen und Männern sagen: Die Menschen in Deutschland, die just nächste Woche den 30. Jahrestag ihrer eigenen friedlichen Revolution feiern, sind von Ihrem Mut tief beeindruckt.

Wir freuen uns sehr, Sie, Premierminister Hamdok, als Vertreter eines neuen Sudan hier begrüßen zu können. Vielen Dank, dass Sie die ersten Prioritäten Ihrer neuen Regierung dargelegt haben.

Deutschland ist bereit, Unterstützung zu leisten:

  • Wir haben technische Hilfe und Fachwissen für wirtschaftliche Reformen angeboten.
  • Wir bieten unsere Unterstützung in den Bereichen Verfassungsreform und Rechtsstaatlichkeit sowie Friedensmediation an.
  • Und wir prüfen darüber hinaus Möglichkeiten, unsere bilaterale Entwicklungszusammenarbeit wieder aufzunehmen.

Wir alle wissen: Der Reformprozess wird kein einfacher sein. Er kann nur gemeinsam und mit der Unterstützung internationaler und regionaler Partner gelingen.

Meine Damen und Herren,

der Frieden muss auch Darfur erreichen.

Im Lauf der nächsten Wochen muss der VN-Sicherheitsrat über die Zukunft von UNAMID entscheiden. Die Mission hat maßgeblich dazu beigetragen, Darfur zu stabilisieren und sicherer zu machen.

Aber man muss auch ganz klar sagen: Die Situation bleibt kompliziert. Die Konfliktursachen sind noch nicht behoben. Würde sich die internationale Gemeinschaft jetzt zurückziehen, bestünde die Gefahr, dass die Region wieder in Konflikt und Gewalt zurückfällt. Deshalb unterstützen wir, gemeinsam mit den britischen Ko-Federführern, die Schaffung einer starken und bedeutsamen Folgemission für UNAMID.

Sehr geehrter Herr Premierminister,

die Entwicklungen in Sudan sind ein Hoffnungsschimmer in schwierigen Zeiten überall auf der Welt. Sie können auf Deutschlands umfassende Unterstützung zählen. Damit die Menschen in Sudan auch weiterhin optimistisch und vertrauensvoll in die Zukunft blicken können.

Vielen Dank.

- deutsche Übersetzung der englischen Originalfassung -

nach oben