Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Maas vor seiner Reise nach Sierra Leone, Burkina Faso und Mali

24.02.2019 - Pressemitteilung

Vor seiner Reise nach Sierra Leone, Burkina Faso und Mali erklärte Außenminister Heiko Maas heute (24.02.): 

Im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen setzen wir uns für Konfliktprävention, nachhaltige Friedenssicherung und einen umfassenden Ansatz für die Lösung und Verhinderung von Konflikten ein.

Heute reise ich nach Westafrika und besuche drei Länder, die von der internationalen Gemeinschaft bei ihren besonderen Herausforderungen unterstützt werden. Sierra Leone ist ein Land, das 20 Jahre nach Ende des Bürgerkriegs und erfolgreicher VN-Mission heute auf eigenen Beinen steht und seine Zukunft gestaltet. In Mali und Burkina Faso gibt es aktuell große Sorge vor Instabilität und Konflikt.

Deutschland ist in allen drei Ländern im Rahmen der Vereinten Nationen, der Europäischen Union und bilateral sehr engagiert. Wir haben in Deutschland und Europa großes Interesse daran, den Ländern dabei zu helfen, ihre Schwierigkeiten zu überwinden. Ich möchte mir mit dieser Reise persönlich ein Bild von Herausforderungen und Chancen in diesen drei Ländern und in der Region machen.

Hintergrund

Außenminister Maas wird am 25.02. in Freetown, am 26.02. in Ouagadougou, am 27.02. in Gao und am 28.02. in Koulikoro und Bamako sein.

Zum Weiterlesen

Burkina Faso: Beziehungen zu Deutschland

Mali: Beziehungen zu Deutschland

Sierra Leone: Beziehungen zu Deutschland

nach oben