Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Auswärtiges Amt zur aktuellen Situation in Israel und im Gaza-Streifen

12.11.2019 - Pressemitteilung

Zur Situation in Israel und im Gaza-Streifen erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amts heute (12.11.): 

Die Bundesregierung ist äußerst besorgt über die Lage im Süden Israels und im Gaza-Streifen. Nach einer Operation Israels gegen einen Anführer der Terrororganisation „Islamischer Dschihad in Palästina“ (PIJ) im Gaza-Streifen wurden in den vergangenen Stunden über 100 Raketen aus Gaza auf israelische Städte abgefeuert. Wir verurteilen diesen Raketenbeschuss auf das Schärfste. Es gibt keine Rechtfertigung für Gewalt gegen unschuldige Zivilisten. 

Besonnenheit und das ernsthafte Bemühen um eine Deeskalation müssen in der aktuell fragilen Lage oberste Priorität haben. Wir rufen dazu auf, größtmögliche Zurückhaltung zu üben und die Gewalt zu beenden. Vermittlungsbemühungen Ägyptens und der Vereinten Nationen unterstützen wir ausdrücklich.

nach oben